Die *jevp fordert das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage

Home / Blog / Die *jevp fordert das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage
Die *jevp fordert das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage

Die junge EVP Kanton Zürich fordert gemeinsam mit weiteren Zürcher Jungparteien das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage im Kanton Zürich. Damit könnten Jugendliche sich bereits mit 16 Jahren beim Stimm- und Wahlregister eintragen und erhielten somit auch die Abstimmungsunterlagen, um sich an Wahlen und Abstimmungen der Gemeinden und des Kantons zu beteiligen.

In der *jevp sind viele politisch interessierte Jugendliche, die noch nicht 18 Jahre alt sind. Für solche politisch stark Interessierte ist das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage ein grosser Gewinn. Die oft bestens informierten Jugendlichen können sich so bereits frühzeitig als aktive Mitglieder an der Demokratie beteiligen und über Themen mitentscheiden, deren Folgen sie ganz besonders lange betreffen werden. Eine weitere Möglichkeit bildet das Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage im Bereich der politischen Bildung. Bereits frühzeitig kann so die Auseinandersetzung mit der Demokratie und aktuellen politischen Themen vom Schulunterricht in die Praxis übertragen werden und eine umfangreiche politische Partizipation fördern.

Um dies zu bewirken, reichte Sonja Gehrig am 12. März 2018 für die Jungparteien die parlamentarische Initiative «Stimmrechtsalter 16 auf Anfrage» im Kantonsrat ein.

Dominic Täubert, Vize-Präsident *jevp Kanton Zürich